Dienstag, 2. Dezember 2014

Ganache zum Füllen und Einstreichen

Grundrezepte:

Ganache zum Einstreichen:


  •  Zartbitterschokolade: 200 gr. Sahne + 400 gr. Zartbitterschoki
  • - Vollmilch: 200 gr. Sahne + 500 gr. Schoki
  • - weiße: 200 gr. Sahne + 600 gr. Schoki

bei Kinderschoki, Youghurette oder anderen Riegeln (z.B.Latte Macchiato usw.) ist das Verhältnis wie bei weißer Schokolade)


Zubereitung:


Sahne aufkochen - vom Herd nehmen - kleingebröselte Schoki (es genügt diese in ihre Rippen zu teilen) in die Sahne geben - ein paar Minuten stehen lassen - mit einem Löffel durchrühren (auch am Rand), bis sich Sahne und Schoki verbunden haben - mit einem Pürierstab duchrühren (Stab eingetaucht lassen!) - Ganache am Besten über Nacht kühl stellen - am nächsten Tag den Tortenboden mit Ganache glatt einstreichen. Sollte die Ganache zu fest sein, einfach eine kleine Menge entnehmen und diese kurz in die Micro geben.
Ich persönlich streiche meine Torte "lagenweise" ein, d. h. eine dünne Schicht Ganache - ab in den Kühlschrank - wieder eine dünne Schicht Ganache.... kleine Unebenheiten kann man prima mit "warmen Händen" oder "warmen Bäckermesser" einebnen.


Ganache ist ebenso eine leckere Füllung - Verhältnis ist etwas anders:


Ganache zum Füllen:


  • Zartbitterschokolade: 200 gr. Sahne + 200 gr. Zartbitterschoki
  • Vollmilch: 200 gr. Sahne + 300 gr. Schoki
  • - weiße: 200 gr. Sahne + 400 gr. Schoki
Zubereitung wie Ganache zu Einstreichen, jedoch wird diese Ganache am nächsten Tag nochmal aufgeschlagen, bitte ca. 1 Std vorher aus dem Kühlschrank nehmen, die Ganache sollte eine Konsistenz wie Nuss-Nougat-Creme haben.

Ganache ist Rollfondanttauglich!!


Kleiner Tipp: testet einfach mal die verschiedenen Sorten Schokoriegel - superlecker
uuuuuuuuuund, Ganache zum Füllen eignet sich ebenfalls als Topping für Muffins & CupCakes.... sowie als Pralinenfüllung 


Viel Spaß beim Schlemmen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen