Mittwoch, 26. August 2015

Lebenmittelfarben - Ein toller Test von "Ofenkieker"

Es gibt viele Hersteller von Lebensmittelfarben und da eine gute zu finden ist oft recht schwer.
Was ist besser, Pastenfarbe, flüssige Farbe, Pulver, etc?
Wie hoch ist die deckkraft?

Viele offene Fragen. Ich selber verwende die Pastenfarbe aus dem Hause Dekoback, da diese super zu dosieren ist, eine gute Deckkraft hat und zudem AZO-frei ist. Darüber habe ich bereits schon berichtet Lebensmittelfarben oder AZOst du noch.

Nun hat Claudia von Ofenkieker (diesen Blog kann ich wärmstens empfehlen!!) einen tollen Vergleich von Lebenmittelfarben gemacht und diesen möchte ich Euch nicht vorenthalten.


Dazu gibt es von ihr auch ein Video auf YouTube, einfach mal reinschauen


Viel Spaß beim Lesen, Anschauen und Färben ;)

Dienstag, 25. August 2015

Baumkuchen

Dieses Rezept habe ich vor langem bei Chefkoch entdeckt, mehrfach getestet uuuund lecker ;)

26er Backform


Zutaten
  • 250 gr Butter
  • 250 gr Zucker
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier (Gr. M)
  • 3 Eßl Rum
  • 150 gr Mehl
  • 100 gr Speisestärke
  • evtl. Schokoglasur
- Backofen, Grillfunktion auf 250°C vorheizen
- 4 Eier trennen (Eiweiß wird später noch verwendet) 
- Butter, Zucker und Vanillinzucker sehr schaumig schlagen
- 2 Eier, 4 Eigelb sowie Rum hinzugeben
- Mehl und Stärke sieben und vorsichtig unterheben
- 4 Eiweiß mit dem Salz steif schlagen
- steifes Eiweiß unter den Teig heben

- Sprinform mit Backpapier auslegen
- 2 Eßl Teig in der Form verteilen (geht wunderbar mit einer Tortenschaufel/ Tortenheber)
- ca. 1,5 Min grillen, Oberfläche sollte schön braun sein, aber aufpassen der Übergang auf "zu dunkel" geht schnell ;)
- Form aus dem Ofen nehmen und wieder 2 Eßl Teig einfüllen, verteilen und grillen
- wie oben fortfahren, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist
- Kuchen in der Form abkühlen lassen
- evtl mit Tortenglasur überziehen

Schmeckt nicht nur zur Weihnachtszeit, eignet sich auch wunderbar für Motivtorten.

Ursprünglich wolle ich für meine Nemotorte klassische Torten mit Füllungen verwenden, aber der heiße Sommer hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht und so habe ich mich kurzfristig für einen "trockenen Kuchen" entschieden. Meine Wahl fiel auf den Baumkuchen (obere Tortenetage). Da es zu dieser Zeit tagsüber sehr sehr heiß war, habe ich das Backen auf die Nacht verschoben, auch wenn es da nicht wirklich viel kühler war. 
Für diesen Baumkuchen steht man schon eine Weile am Ofen und bekommt auch ordentlich eingeheizt. So gegen 2 Uhr Nachts hatte ich nicht mehr wie Muße auf die gleichmäßige Verteilung des Teiges zu achten und daher wurden die einzelnen Schichten ungleichmäßig. Daher bitte auf die jeweilige Teigmenge sowie Verteilung achten! ;)




Samstag, 22. August 2015

Projekt Hochzeitstorte

Im Septemer darf ich meine 1. Hochzeitstorte machen. Darüber bin ich stolz und fühle mich geehrt, denn eine Torte für diesen Anlass ist eine große Verantwortung und Herausforderung.

Da die Braut meine Torten bisher nur von Fotos kannte, habe ich mir überlegt 2 kleine Probetorten zu fertigen:
  • Limokuchen mit Rote-Grütze-Joghurtsahnefüllung
  • Schokokuchen mit Marzipan-Mascarponefüllung
Für beide Tortenfüllungen habe ich reine Rindergelatine gesucht, was sich allerdings als schwierig herausgestellt hat, da diese in unserer Gegend nicht mal in türkische Supermärkten erhältlich ist. Laut Dr. Oetker ist Gelatine Fix reine Rindergelatine, diese habe ich verwendet, werde mir aber für die richtige Hochzeitstorte welche online bestellen.

Nachdem beide Törtchen so "nackt" vor mir standen, war ich ein bissele unzufrieden. Also habe ich beide mit Ganache eingestrichen und weiß eingedeckt. 

Ok, eigentlich sollten es 2 einzelne Torten werden, aber, wenn man schonmal dabei ist..... stapeln und dekorieren - der ganz normale "Dekowahn" ;)

Die Herstellung von Spitzen muß ich noch ein bissele üben, sind geschmacklich noch nicht das Wahre, aber fürs erste nicht mal so übel. Ich werde mir eine Perlenmould holen, habe bei der Probetorte alle von Hand gerollt, ist aber sehr zeitaufwändig und ungleichmäßig.

Auch wenn diese Probetorte im ruck-zuck-Verfahren eingedeckt und dekoriert wurde, muß ich sagen, dass sie mir irgendwie gefällt ;)

Freitag, 14. August 2015

Bananenmuffins mit Nussnougatfüllung

Da es am Geburtstag eines Mannes viel zu heiß war, gab es diesmal lediglich Muffins, die vorderen sind "Faule-Weiber-Muffins", mittig Schokomuffins mit 2 verschiedenen Toppings und die hinteren sind Bananenmuffins mit Nussnougatfüllung und Schokosahnetopping.



Heute kommt erstmal das Rezept für die Bananenmuffins, für die anderen Beiden folgen die Rezepte.

Zutaten:
  • 2 Bananen (je reifer die Bananen desto intensiver der Geschmack)
  • 150 gr Naturjoghurt
  • 75 gr. Margarine
  • 2 Eier
  • 250 gr Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 1 Prise Zimt
  • 75 gr. Zucker
  • Nussnougatcreme (z. B. Nutella o. ä)
- Bananen mit einer Gabel "zermatschen" 
- Joghurt hinzufügen und vermischen
- Margarine und Eier unter die Masse rühren
- Mehl, Backpulver, Vanillinzucker, Zimt und Zucker unterrühren
- Muffinförmchen in ein Muffinblech geben

- die Hälfte des Teiges in die Förmchen füllen
- je 1 Tl Nussnougatcreme mittig auf den Teig geben
- restlichen Bananenteig einfüllen, bitte darauf achten, dass die Nussnougatcreme komplett bedeckt ist

- 180°C ca. 20-25 Minuten backen


Wer möchte kann ein einfaches Schokotopping fertigen und die Muffins damit verzieren:

- Schlagsahne mit Sahnestand schlagen

- Kakaopulver (z.B. Kaba, Nesquik, etc) nach eigenem Ermessen unterrühren
- auf die Muffins geben
- evtl mit Schokostreusel verzieren

oben: Bananenmuffins mit Schokotopping