Samstag, 23. April 2016

Pferdetorte - Pferdekopftorte

Die Zeit der Konfirmationen sowie Kommunionen ist angebrochen und jedes Kind hat seine eigene Vorstellung von seiner Torte für den großen Tag. So stand bei mir eine Torte zur Konfimation für einen Pferdefan an. Natürlich hatte die Konfirmantin eine Vorstellung wie die Torte aussehen soll und hat mir ein Foto vorgelegt.



Nachdem ich etwas im Internet gesucht habe, bin ich auf den Blog von "Barbara's Backstube" gestoßen und habe dort eine Anleitung sowie eine Schablone für den Pferdekopf entdeckt. Diese Vorlage kann man dort downloaden und dann ausdrucken. Der Ausdruck besteht aus 2 DinA 4-Seiten welche man zusammenkleben und die Konturen ausschneiden muß.

Dann habe ich 2x einen Schokoblechkuchen gebacken und in der Zeit eine Schokobuttercreme nach dem Rezept von Ofenkieker zubereitet, allerdings habe ich die doppelte Menge hergestellt.

Nachdem der Schokoblechkuchen ausgekühlt war habe ich beide mit Hilfe der ausgedruckten Schablone in Form geschnitten, Reste bitte aufbewahren.
Den ersten Boden habe ich satt mit Schokobuttercreme bestrichen und den zweiten drauf gesetzt,



dann mit einem scharfen Messer die Konturen ausgearbeitet.



Für die Augen sowie Nüstern habe ich Kuchenreste mit etwas Buttercreme angebracht



und alles komplett mit der Schokobuttercreme eingestrichen.



Das Auge habe ich aus etwas schwarzem Rollfondant gefertigt




Anschließend den Pferdekopf mit Rollfondant eingedeckt, ich habe hierfür den Schokoladenrollfondant von Dekoback ® verwendet. Dieser hatte die gewünschte Farbe, läßt sich super verarbeiten und schmeckt so lecker.
Mit einem spitzen scharfen Messser habe ich vorsichtig das Auge ausgeschnitten bzw freigelegt.


Jetzt noch den Pferdekopf nach Wunsch verziert, Teile mit Lebensmittelkleber befestigt.





Für die Mähne habe ich Schokolandenrollfondant und schwarzen Rollfondant leicht miteinander verknetet und so eine schöne braun-schwarze Marmorierung erhalten. Masse dünn ausrollen, in Zacken schneiden und ebenfalls mit Lebensmittelkleber anbringen. Bitte Ohren nicht vergessen, Achtung, diese müssen bis zum Aushärten gestützt werden. Hierfür habe ich kleine Küchenrollenstücke und Alufolie verwendet.

Weitere Verzierungen, Schriftzüge etc nach eigenem Ermessen anbringen und fertig





Schokobuttercreme - Fondanttauglich

Dieses Rezept habe ich von Ofenkieker, eine superleckere Buttercreme, fondanttauglich aber auch sehr mächtig

Zutaten
  • 200 gr Zartbitterschokolade
  • 150 ml Schlagsahne
  • 100 gr weiche Butter
  • 75-90g Puderzucker (nach Geschmack)
  • Vanilleextrakt
  • 3 EL Backkakao

Zubereitung
 
- Schokolade zerkleinern (in Rippen teilen)
- Schlagsahne aufkochen und über die Schokolade geben
- nach ein paar Minuten umrühren bis eine homogene Masse entstanden ist
- abkühlen lassen, die angegebenen 30 min reichen aus
- Butter, Puderzucker, Backkakao und Vanilleextrakt auf langsamer Stufe verrühren und dann cremig schlagen
- Schokomasse unter ständigem Rühren hinzufügen
- aufschlagen bis die Masse heller und luftiger wird
- fertig

Diese Schokobuttercreme eignet sich als Topping ebenso wie als Füllung oder zum Einstreichen von Fondanttorten.

Schokoblechkuchen - einfach und lecker

Zutaten:
  • 2 1/2 Tassen Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 4 Eier
  • 1 TasseSpeiseöl
  • 1 Tasse Mineralwasser
  • 3 1/2 Tassen Mehl
  • 1/2 Tasse Backkakao
  • 1 Pck. Backpulver
Zubereitung:

-  Zucker, Eier und Vanillinzucker schaumig rühren, je länger die Masse gerührt wird, desto fluffiger wird der Kuchen
- Öl und Mineralwasser nacheinander unterrühren
- Mehl, Backkakao und Backpulver miteinander mischen und dazugeben
- alles nochmal gut verrühren
- Backblech mit Backpapier auslegen
- Teig auf das Backblech geben
- Umluft 180°C ca. 25-30 min backen, Stäbchenprobe!!

Wer möchte kann den Kuchen mit Schokoglasur überziehen, vor dem Backen Schokostreusel  unterrühren oder den Teig mit Obst belegen und backenDer Teig bleibt etwas flüssiger, als normaler Rührkuchenteig.